der planet merkur steckbrief

Der sonnennächste Planet Merkur ist eine extreme Welt - glühend heiß, nur wenig größer als der Mond, aber mit einem riesigen Eisenkern. Steckbrief des Planeten Merkur. Entfernung zur Sonne: 46 - 70 Millionen km. Braun Die Krater Auf dem Merkur Große, kleine und dicke zernarbt (Lisa). Erdkunde-Hausaufgabe: Hier sind drei Steckbriefe zu unserem Sonnensystem, explizit zur Sonne, Merkur und Venus. Aufgeführt werden ihre. Das ist ein gewaltiger Temperaturunterschied. Mai oder zwischen dem 6. Den Germanen wird als Entsprechung des Gestirns der Gott Odin bzw. Wegen dieser Ähnlichkeit zur Jahreslänge dauert ein Sonnentag, die Zeit von einem Sonnenaufgang bis zum nächsten, auf dem Merkur fast Erdentage. Im Perihel trifft etwa 2,3-mal so viel Energie von der Sonne auf die Merkuroberfläche wie im Aphel. Bei den massereicheren Himmelskörpern Venus und Erde sorgt die Kompression des Planeteninneren durch das Good game pokern der darüberliegenden Schichten dafür, dass das Material dichter zusammengespresst wird. Der Merkur Merkur Daten Planetentyp Gesteinsplanet Anzahl der Monde 0 Nummerierung Erster Planet im Sonnensystem Entfernung zur Sonne

Der planet merkur steckbrief Video

[Wissen] Sonnensystem - Planeten - Größen, Geschwindigkeiten und Entfernungen - Astronomie In der folgenden Etappe sind anscheinend alle Krater und andere Spuren der ausklingenden Akkretion überdeckt worden. KENNST DU UNSERE EXPERTEN? Dieses Eis auf dem Mond stammt aus externen Quellen, genau wie das auf dem Merkur. Wirtschaftsclub ePaper Archiv Abo Veranstaltungen Donnerstag, So bekamen die den Maria des Mondes ähnlichen Tiefebenen den Namen des Gottes Merkur in verschiedenen Sprachen. der planet merkur steckbrief Das bedeutet, dass sie entsprechend älter sind als die betreffenden Krater. Sowohl diese speichenartigen Strahlen als auch die Zentralkrater, von denen sie jeweils ausgehen, sind aufgrund des relativ geringen Alters heller als die Umgebung. Er kommt unserem Stern bis auf 46 Mio Kilometer nahe. Seitdem hat sie dessen Oberfläche vollständig erfasst, so dass nun ein Gesamtatlas des Planeten zur Verfügung steht. Merkur - Der sonnennächste Planet. Wie auch beim Mond zeigen die Krater des Merkurs ein weiteres Merkmal, das für eine durch Impakt entstandene Struktur als typisch gilt: Die Existenz von Kratern, die ständig Schatten werfen, ist keine spezifische Eigenschaft des Merkurs: Wirtschaftsclub ePaper Archiv Abo Veranstaltungen Donnerstag, Es wird vermutet, dass diese Spuren an Wasser und organischer Materie durch Kometen, die auf dem Merkur eingeschlagen sind, eingebracht wurden. Umlauf um die Sonne:. Drei Tage später tauchten die Emissionen wieder auf, schienen sich aber von Merkur fortzubewegen. Der letzte Merkurdurchgang fand am 9. Das hinausgeschleuderte und zurückgefallene Material, das sich um den Krater herum anhäuft; manchmal in Form von radialen Strahlen, wie man sie auch als Strahlensysteme auf dem Mond kennt. Für einen Vorbeiflug ist die hohe Fluggeschwindigkeit allerdings von geringerer Bedeutung.

Der planet merkur steckbrief - bereits gesagt

Wie Verschränkung ein Wurmloch erzeugt. Diese Seite wurde zuletzt am Das Vorhandensein von Eis auf dem Merkur ist immer noch nicht vollständig bewiesen. Eine alternative Theorie schlägt vor, dass Merkur sehr früh in der Entwicklung des Sonnensystems entstanden sei, noch bevor sich die Energieabstrahlung der jungen Sonne stabilisiert hat. Bitte beachten Sie auch: Labor Geschichte Sternwarte WieWas?